Kategorie: Aktuelles

KREISE PUNKTE STRICHE


Im Schuljahr 2017/18 startete die 7br ein Projekt in Bildnerischer Erziehung zur Gestaltung des Schulhauses. Chuck Close ist ein amerikanischer Künstler, der für monumentale Porträts im Stil des Fotorealismus bekannt ist. Close malt mit Hilfe eines besonderen Rastersystems, das in der praktischen Umsetzung zur Anwendung kam. Er zerlegt Fotografien in ein Gitter und überträgt sie in einzelnen Teilen auf die Leinwand. Enes Hayden koordinierte das Projekt und mit Unterstützung von ein paar Kindern aus der Nachmittagsbetreuungsgruppe wurde das Projekt fertig gestellt. Das Bild befindet sich im zweiten Stock nahe des Buffetbereiches.

Prof. Mang

Kennenlerntage der 1. Klassen

   

In der dritten Septemberwoche war es so weit: Alle fünf ersten Klassen verbrachten zwei ereignisreiche „Kennenlerntage“ im schönen Waldviertel. Als Erstes besuchten wir die Amethystwelt Maissau. Hier erfuhren wir, wie der Edelstein seine violette Farbe entwickelt und versuchten uns nach dem Besuch des Stollens selbst als Schatzgräber. Mit Spaten und Spitzhacke ausgerüstet, erbeuteten wir gemeinsam tolle Exemplare. Danach erholten wir uns bei einer Grilljause und erkundeten den Abenteurspielplatz, bevor wir uns auf den Weg in das Hoteldorf Königsleitn in Litschau am Herrensee aufmachten. Dort übten wir uns bei gemeinsamen Spielen darin, auf einander einzugehen und einander zu vertrauen. Anschließend tobten wir uns auf dem Trampolin aus. Nach dem gemeinsamen Abendessen ließen wir den Abend bei einem stimmungsvollen Lagerfeuer mit lustigen Liedern ausklingen. Am nächsten Tag versuchten wir uns beim Orientierungslauf im Kartenlesen und stellten unseren Teamgeist in Kleingruppen unter Beweis. So kehrten wir schließlich um schöne Erlebnisse reicher nach Pressbaum zurück!

Prof. Nora Sümegi

Über Medien nachdenken

  

Die Schüler*innen der 4A- Klasse durften einen Nachmittag im österreichischen Parlament in der Demokratiewerkstatt als Journalisten/ Journalistinnen arbeiten und eine eigene Zeitung erstellen. Sie schrieben Artikel, malten Comics und Bilder und führten eine Umfrage am Heldenplatz durch. Die Themen waren Cybermobbing, Wählen ab 16, Geschlechterrollen in den Medien und die eigene Rolle im Internet.

Das tolle Ergebnis dieses Nachmittags sieht man hier (PDF):

Zeitung (1) Zeitung (2) Zeitung (3) Zeitung (4)

Prof. Nigl

BE- Unterricht im Wald

 

Am Tag vor offiziellem Herbstbeginn fand der BE-Unterricht der 2c im Wald statt. Es ging darum, einfache architektonische Konstruktionen zu finden und Lager zu bauen, aber ebenso wichtig war es Spaß zu haben und die wunderbaren Möglichkeiten zu nutzen, die unserer Standort inmitten des Wienerwaldes bietet.

Mag. Lisa Kunit

Überlegen Landesmeister im Golf

Gym Sacré Coeur setzte sich beim zweiten Antreten in Haugschlag durch

Foto: SCP Golf Team v.l.n.r: Max Tresnak, Jannis Krebs, Markus Steininger, Valentin Zeller

Im vergangenen Schuljahr nahm das Gymnasium Sacré Coeur erstmals an den Landesmeisterschaften im Schulgolf teil. Ein zweiter Platz war weit mehr als man erwarten durfte. Am 19.6.2018 nahmen abermals Max Tresnak, Jannis Krebs und Valentin Zeller am Unterstufenbewerb teil. Austragungsort war der GC Haugschlag. Um die Strapazen der weiten Anreise an die tschechische Grenze gering zu halt erfolgte die Anreise bereits am Nachmittag zuvor. So war auch noch ein kurzes Kennenlernen des Platzes möglich. Großer Dank gebührt für diese gelungene Vorbereitung dem Vater von Jannis, Alexander Krebs!
Das Turnier startete bei Nieselregen und endete im Sonnenschein. Genauso war auch die Gefühlslage der drei jungen Golfer. Mit 48 Bruttopunkten wurde überlegen der Titel des Niederösterreichischen Landesmeisters in der Unterstufe gewonnen. Gratulation!

 

Austauschschülerin Paloma aus Sevilla

KuP in der 5Bm-Klasse

KuP in der 5Bm-Klasse

Wir, die 5Bm-Klasse, haben dieses Schuljahr im Fach KuP (Kommunikation und Präsentation) schon viel Neues und Wichtiges zum Thema „Wie präsentiere ich mich richtig?“ gelernt. Auf dem Programm standen diverse Präsentationstechniken wie Power Point, Prezi und Pecha Kucha. Fasziniert hat uns auch der Themenbereich „Körpersprache“ und um das Ganze abzurunden, haben wir uns mit einer gelungenen Feedback-Kultur auseinandergesetzt.

Ein Highlight im 2. Semester war unser kreatives Kurzvideo-Projekt, bei dem zwei spannende Themen zur Auswahl standen:

  • Ein Video zum Thema „Warum sollte gerade ICH die nächste Schulsprecherin/der nächste Schulsprecher am Gymnasium Sacré Coeur Pressbaum werden?“ (Videos siehe im Anhang)
  • Eine Pecha Kucha Präsentation zu einem selbst gewählten Thema (Reisen, Hobbies, Kunst etc). Eine echte Herausforderung, da man bei dieser Präsentationstechnik keinen Text auf die Folien schreiben darf und keine Moderationskarten zur Unterstützung hat.

Ein spannendes und lehrreiches Jahr neigt sich dem Ende zu.

LINK ZUM VIDEO VON MAX PRIESSNITZ

LINK ZUM VIDEO VON CHRISTOPH HARTLIEB

Christoph Hartlieb 5B

Ausflug der 2B ins Wildkatzencamp

Im Rahmen der Schöffel-Preisverleihung wurden wir von LH-Stv. Dr. Stephan Pernkopf zu einem kostenlosen Aufenthalt ins neu erbaute „Wildkatzencamp“ im Nationalpark Thayatal eingeladen. Bei dem zweitägigen Ausflug bekam die 2b Klasse unseres Gymnasiums die Gelegenheit, ein Biologieprogramm der etwas anderen Art kennen zu lernen. Unser Biologen-Team sowie ein für uns eigens engagierter Ranger brachten den Schüler/innen die Flora und Fauna des Nationalparks näher. Die Fütterung der Wildkatzen, die Wanderungen durch das schöne Thaya-Gebiet, sowie eine Abkühlung in der Thaya selbst, wurden von den Schüler/innen besonders geschätzt. Eine tolle Erfahrung für viele!

Verena Stöger-Heinisser

Schülerinnen der 1. Klassen beweisen sich im Sportunterricht als Architekten

Um einerseits der Hitze zu entkommen, andererseits die Kreativität und „Teamwork“ zu fördern, gingen wir im Sportunterricht mit den Mädchen der 1. Klassen in den Wald um dort gemeinsam Brücken zu bauen. Ihre Aufgabe war es, mit allen Materialien, die sie finden können, eine Brücke über den Bach zu bauen, die sie trägt. Die Mädchen waren voll Arbeitseifer dabei und errichteten mit Ästen, Steinen,… einfallsreiche und stabile Bauten.

Nachdem die Begeisterung so groß war, erweiterten wir zwei Wochen später die Aufgabe: Sie sollten ein Häuschen für Zwerge oder Feengestalten bauen. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt! Präsentiert wurden uns Häuschen mit Garten, Pool, Leseecke, Gartentisch mit Obstschüssel und vieles mehr. Auch einem Frosch dürfte ein Häuschen so gut gefallen haben, dass er sogleich einzog … Es war schön zu sehen, mit welcher Begeisterung die Kinder bei der Sache waren und wie einfallsreich ihre Bauten waren!

Gilrun Strengberger

Bericht „Flashmob als künstlerische Praxis“

Im Workshop „Flashmob als künstlerische Praxis“ im BE-Unterricht der 4B Klasse wurde die mediale Inszenierung von Körpern (Menschen) im öffentlichen und filmischen Raum mittels Flashmobs auf sein künstlerisches und kritisches Potential (Partizipation und Einflussnahme) untersucht. Die Medienkünstlerin Veronika Burger, welche über Kulturkontakt eingeladen wurde, gab uns am ersten Tag, 9.6. einen theoretischen Einblick in die mediale Kunst- und Kulturgeschichte und Begrifflichkeiten des Flashmobs. Es erfolgte eine kritische Auseinandersetzung und erste Überlegungen zu einem Flashmob bzw eine Aufteilung in zwei Gruppen.

Ziel der Dialogveranstaltung war die Entwicklung gemeinsamer Flashmobs, sogenannter Live-Performances im Klassenverband. Am zweiten Tag, 16.6. wurde demnach zu verschiedenen Thematiken wie „Flucht“ oder „Grenzen/Mauern“, ein Flashmob entwickelt, von uns betreut und gegenseitig aufgeführt.

 

MMAG. Anne Glassner

nach oben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen