Monat: November 2014

Finale des Sparkling-Science-Slams – die 4A war dabei!

Am 17. November 2014 ging das Finale des ersten Junior Science Slams in Österreich über die Bühne. Die vier besten Teams präsentierten ihre Performance im Rahmen des Sparkling Science Kongresses in der Akademie der Wissenschaften in Wien. Und SchülerInnen aus der 4A waren dabei!

Petra, Elisa, Lilly, Sebastian, Viktoria, Marie und Heidi aus der 4A überzeugten bei ihrem Auftritt zum Projekt „Klimawandel und die Auswirkungen auf die heimische Vogelwelt“.


Credit: OeAD-GmbH/APA-Fotoservice/Schedl

Den 1. Platz mit einem Preisgeld von 1000.-€ holten sich die Schüler/innen der HBLA Ursprung mit ihrer kreativen Präsentation des Sparkling Science-Projekts ALRAUNE (Allergieforschung in ruralen, alpinen und urbanen Netzen). Nach der Ermittlung des Sieger-Teams gab es keine Reihung für die anderen Teams. Diese erhielten für ihren Einsatz ein Preisgeld von 500.-€. Die Vorbereitungen für diesen Auftritt verlangten von unseren Schüler/innen großen Einsatz! Es hat sich jedoch ausgezahlt und sie haben dabei sehr viel gelernt! Herzliche Gratulation!

Tag der offenen Tür

Am Freitag, 21.11.2014 fand von 9 bis 17 Uhr der Tag der offenen Tür statt. Zahlreiche Besucher fanden eine Fülle interessanter Angebote. Neben dem regulären Unterricht gab es verschiedene Projekte und Präsentationen zu sehen.


weiterlesen

Zurück in die Urgeschichte

Am 12. November 2014 unternahmen 50 SchülerInnen der 2A und 2C in Begleitung von Prof. Raser, Prof. Sulz und Prof. Zöttl eine Exkursion ins MAMUZ. Wir besuchten das archäologische Freigelände der Urgeschichte im Schloss Asparn/Zaya und die Ausstellung „Giganten der Eiszeit. Auf den Spuren der Mammutjäger“ in Mistelbach.

weiterlesen

50 Jahre Gymnasium Sacré Coeur Pressbaum

Zur Festmesse und zum anschließenden Festakt am 7. November kamen neben SchülerInnen, LehrerInnen und vielen Eltern auch zahlreiche prominente Gäste sowie Ehemalige in die Turnhalle der Schule.

Um 9 Uhr begann die Festmesse, der Domdekan Prälat Karl Rühringer vorstand und die von SchülerInnen der 6b unter Prof. Traxler musikalisch gestaltet wurde.


Der Festakt wurde von Prof. Sonnenberg  moderiert. Auf Bild- und Tondokumente aus der Geschichte unseres Gymnasiums folgten Erinnerungen von Sr. Hanni Woitsch von den Sacré Coeur Schwestern, des Klassenvorstands des ersten Maturajahrganges und eines langjährigen Elternvertreters.

Schülerinnen und Schüler verschiedener Klassen zeigten angleitet von den Prof. Schmidt und Sischka atemberaubende Vorführungen mit dem Trampolin.

Nach dieser sportlichen Einlage folgte die Festansprache der Leiterin des erzbischöflichen Schulamtes Dr. Christine Mann, sowie Grußworte der Landesschulinspektorin Mag. Brigitte Wöhrer und von Landesrat Mag. Karl Wilfing. Der Festakt endete mit der Ansprache von unserem Direktor Dr. Harald Vinzenz Strauss und einem festlichen Musikstück unseres Schulorchesters unter Prof. Csaranko. Unmittelbar nach dem Festakt erwartete die BesucherInnen ein Buffet sowie die druckfrische Festschrift.

Vielen herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen dieses feierlichen Vormittages beigetragen haben!! Und vielen Dank allen Besucherinnen und Besuchern für ihre Verbundenheit!!

 

Exkursion zu „Jubel und Elend“ auf der Schallaburg

Ende Oktober nahmen alle 25 Schülerinnen und Schüler der 3A an einer Führung durch die beeindruckende Ausstellung zum 1. Weltkrieg teil. Begleitet wurden sie von Frau Prof. Raser und Herrn Prof. Schwingshandl.

Von Loosdorf wanderten wir gut 1 Stunde zur Schallaburg. Beim Tor zur Burg konnten wir lesen: „Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde der Dummheit, müde des Hungers, müde der Krankheit, müde des Schmutzes, müde des Chaos. War man je zu all dem frisch und munter?“ von Karl Kraus.

Nach einer kurzen Rast „am Schiff“ (= Spielplatz) besuchten wir die Ausstellung. Großes Interesse fanden die Uniformen, die Waffen und die Filmaufnahmen aus dem Ersten Weltkrieg, sowie das Kinderspielzeug zum Thema Krieg und die Propaganda. Insgesamt war es ein anstrengender Tag mit vielen Informationen, viel Bewegung und einigen Überraschungen.